Amazonien in Dir

Der Weg zu einem „guten Leben“ besteht für die indigenen Gemeinschaften darin, im Einklang mit sich selbst, mit der Natur, mit den anderen Menschen und mit Gott zu leben. Damit das Leben nicht auf der Strecke bleibt Einfach da sein. Sich verbunden fühlen mit Wald, Luft, Wellen und Bergen. Teil eines Größeren sein, das mich […]

Land ist Leben

Viel wurde über die Feuer im Regenwald berichtet, aber wenig über die Menschen, die dort leben. Ein Interview mit Pedro Da Silva Souza, Projektpartner der Dreikönigsaktion im Amazonasgebiet. Wie wirken sich die Brände auf das Leben der Menschen aus? Indigene und Uferbewohner sind am stärksten von den Bränden betroffen, da diese Gebiete ihre Lebensgrundlage darstellen, […]

Die Amazonien-Synode und ihre Bedeutung für uns: Standpunkt von Anja Appel

Die KOO-Geschäftsführerin Dr. Anja Appel knüpft in ihrem Standpunkt an die Enzyklika Laudato Si an und appelliert an die Verantwortung aller Christinnen und Christen. In einem weit verbreiteten Reflex tun viele die kommende Synode als Regionalsynode ab. Es ist korrekt, dass sie eine konkrete Region in den Blick nimmt, dies aber als Beispiel, um die […]

Leben in Fülle für alle: Standpunkt von P. Franz Helm

Eine Abkehr vom Raubtier-Kapitalismus, die Veränderung des Wirtschaftssystems und unseres Lebensstils sind dringend nötig, so P. Franz Helm in seinem Standpunkt – zugunsten eines gemeinsamen Wegs aller Geschöpfe, das Leben in Fülle für alle ermöglicht. „Alles ist miteinander verbunden“ – diese Grundeinsicht betont Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato Si“. Kritische Stimmen meinen, damit hätte […]

LernEinsatz: Mini „Süd-nach-Nord“-Austausch

Der Süd nach Nord Austausch ist immer eine besondere Chance für ehemalige LernEinsätzler/innen den Partnern etwas zurückzugeben – und ihnen verschiedene Eindrücke aus Österreich zu zeigen. LernEinsatz- Partner/innen aus Brasilien, Ghana, Peru und Philippinen waren im Frühling für ein paar Tage in Österreich unterwegs und tauchten durch ehemalige LernEinsätzler/innen in einem kurzen „Mini-SüdnachNord“ Austausch in […]

LernEinsatz ReUnion in Linz

Auch in diesem Jahr haben wir wieder die ehemaligen LernEinsätzler/innen herzlich dazu eingeladen, sich mit ehemaligen Mitreisenden auszutauschen. Das besondere bei der diesjährigen ReUnion? Erstmals waren die LernEinsatz-Koordinator/innen aus allen vier LernEinsatzländern anwesend! Im Zuge eines Perspektiventreffens zu gemeinsamen Visionen, Herausforderungen und Stärken des LernEinsatzes hatte die Dreikönigsaktion diesjährig erstmals die zuständigen Koordinator/innen für den […]

Und dann kam Ibiza

Neuwahl heißt neue Chancen für Kinderarbeit stoppen Kinder gehören in die Schule und nicht in die Fabrik, nicht in den Steinbruch, nicht in die Teppichknüpferei, nicht auf die Plantage. Aber immer noch ist ausbeuterische Kinderarbeit für Millionen bitterer Alltag. Was kann man tun um dieses Leid zu stoppen? Die Frage stand am Anfang unserer Überlegungen […]

Fairtrade: Engagement für Kinder in Westafrika

Im westafrikanischen Kakaosektor ist ausbeuterische Kinderarbeit weiterhin eine große Herausforderung. Daher setzt Fairtrade hier das Projekt „It Takes A Village To Protect A Child“ mit drei Kakaokooperativen aus der Elfenbeinküste um. Entsprechend der zwei Säulen des Fairtrade-Ansatzes hat jede Kleinbauernkooperative ein Kinderarbeitskomitee gegründet und junge Erwachsene führen Umfragen in den Familien durch. Zusätzlich wird die […]

„Kinderarbeit wird nun versteckt“

Interview mit Owen Chourappa SJ (Director of LCHR, Legal Cell for Human Rights). LCHR ist die Partnerorganisation der Dreikönigsaktion, die sich für die Rechte der Teepflücker/innen in Assam (Indien) und gegen Kinderarbeit einsetzt. Wie ist die aktuelle Situation zu Kinderarbeit in Assam? Auf den Teeplantagen in Assam hat sich die Situation von Kinderarbeit in den […]

Wozu verbindliche Gesetze gegen ausbeuterische Kinderarbeit?

Weltweit müssen 73 Millionen Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten. Sie setzen in Bergwerken und Steinbrüchen ihr Leben aufs Spiel, schuften auf Plantagen oder in Fabriken, nähen billige Kleidung oder knüpfen von morgens bis abends Teppiche. Es sind vor allem Söhne und Töchter armer Eltern, die zum Arbeiten und Geldverdienen gezwungen sind, damit es für die […]